Pro und Contra: Sperma schlucken oder Sperma spucken?

Pro und Contra: Sperma schlucken oder Sperma spucken?

Eine Frage, so alt wie die Jahrhunderte: Sperma schlucken oder spucken? An dieser Frage scheiden sich die Geister. Laut Umfragen bevorzugen jeweils fast exakt 50 % die eine oder andere Variante. Wir haben für beide Optionen Pro- und Contra-Argumente gesammelt, damit du deine persönliche Präferenz abschätzen kannst. 

Wohin mit all dem Liebessaft?

Der Höhepunkt geht bei den meisten (hetero-)sexuellen Begegnungen mit einem Samenerguss einher (wenn man nicht gerade Karezza praktiziert). Eine hauchdünne Mehrheit bevorzugt es, nach dem Blowjob das Sperma auszuspucken. Eine andere Variante ist es, den Cumshot aufs Gesicht oder die Brüste umzuleiten. Welche Argumente gibt es für diesen Weg?

Vorteile vom Sperma spucken

  • Der Anblick eines Cumshots beim Sex kann extrem hot sein. Wenn nach dem Facial das Sperma aus dem Mund läuft und auf die Brüste tropft, weckt das animalische Instinkte.
  • Auf der Haut fühlt sich die Proteinbombe toll an und hinterlässt ein weiches, glattes Hautgefühl. 
  • Mit einem kleinen Taschentuch ist das Ejakulat schnell und diskret beseitigt.  
  • Du musst dich nicht überwinden, die schleimige Masse herunterzuschlucken.
  • Angeblich macht Ananassaft Sperma leckerer – aber es ist nachvollziehbar, wenn du es trotzdem nicht im Mund haben willst. 
  • Wenn die Ladung auf deinem Körper landet, kannst du dich nicht mit sexuell übertragbaren Krankheiten wie HIV, Gonorrhoe oder Chlamydien infizieren. 

Nachteile vom Sperma spucken

  • Das Ausspucken könnte die Gefühle des Spermaproduzenten verletzen, wenn er es als Ablehnung versteht. 
  • Der Cumshot landet trotzdem erstmal im Mund und verteilt da seinen – nicht immer angenehmen – Geschmack
  • Die Sauerei ist automatisch größer. Du kannst nach dem Sloppy Blowjob nicht entspannt kuscheln, sondern musst das klebrige Sekret abwaschen oder das Spucktuch wegwerfen. 
  • Es besteht die minimale Möglichkeit, dass du mit den Händen ins die Pfütze greifst und dich danach intim berührst. Schwangerschaftsgefahr

Sperma in den Mund, dann wirst du nicht kugelrund

Sperma schlucken gilt als ultimativer Liebesbeweis, als wortwörtliches Aufnehmen und Annehmen der anderen Person – mit Haut und Haaren. Zudem verschwindet der Hodenschnodder schnell und diskret da, wo er keinen Schaden anrichten kann. Welche Argumente sprechen fürs Schlucken?

Vorteile vom Sperma schlucken

  • Wer das Sperma schluckt, muss keine übermäßigen Pfützen beseitigen. Das reduziert die Aufräumarbeit nach dem Blowjob enorm. 
  • Der Blowjob mit Aufnahme ist eine sehr intime Geste, die viele Männer als extrem erotisch empfinden. 
  • Wenn die komplette Ladung im Mund landet, ist es recht unwahrscheinlich, dass eine ungewollte Schwangerschaft entsteht. Hinterher trotzdem Hände waschen! 
  • Ein Cumshot kann tatsächlich Halsschmerzen lindern und soll angeblich noch mehr positive Effekte auf den Körper haben. Die im Sperma enthaltenen Proteine können sich positiv auf das Haarwachstum auswirken. 

Nachteile vom Sperma schlucken

  • Samenflüssigkeit ist keine Delikatesse. Die schleimige Konsistenz tut ihr Übriges, um das Schlucken zur Überwindung zu machen. 
  • Je nach Menge des Ejakulats kann es sein, dass dein Würgereiz angesprochen wird – nicht gerade angenehm. 
  • Der Zungenkuss nach dem Sex schmeckt nach Eiweiß und Proteinshake – für manche Menschen superheiß, andere können darauf verzichten. 
  • Bei Oralsex mit Aufnahme besteht die Möglichkeit, dass mit dem Ejakulat sexuell übertragbare Krankheitserreger in deinem Körper landen. 

Fazit: Schluckspecht oder Weitspucken?

Am Ende ist es eine zutiefst intime und individuelle Entscheidung, was du mit dem frischen Sperma machst. Niemand kann und darf dich in die eine oder andere Richtung drängen. Nicht alle Männer sehen es als Liebesbeweis, wenn du ihre mildtätige Gabe schluckst. Das gilt besonders, wenn sie selbst bereits in den Genuss ihres eigenen Geschmacks gekommen sind. 

Wenn du es ausprobieren möchtest, solltest du dich langsam herantasten. Du könntest erst einmal einen Tropfen probieren, um auf den Geschmack zu kommen. Ansonsten gilt: Kommunikation ist alles! Der Cumshot verliert viel von seinem Schrecken, wenn du vor der Explosion ein kurzes Warnsignal bekommst. 

Wenn du Amateur-Pornostar oder Camgirl werden möchtest, solltest du beiden Varianten gegenüber nicht grundsätzlich abgeneigt sein. Ein positives Verhältnis zu Sperma ohne Ekel oder Berührungsängste ist wichtig, wenn du einen Amateur-Porno drehen möchtest. Am Ende sind es eh 95 % Wasser und ein paar Proteine – gar nicht dramatisch!

Kontaktiere uns!

Kontaktiere uns!

Du möchtest Camgirl werden oder mit Chatten Geld verdienen? Kontaktiere uns ganz unverbindlich für weitere Informationen!

* Hinweis: Wenn du dich über unseren Affiliate-Link anmeldest erhalten wir eine kleine Provision. Diese ermöglicht uns, dir weiterhin kostenlos exklusiven Content anbieten zu können.

Social Media

Erzähle auch anderen davon und empfehle den Beitrag auf Social-Media, WhatsApp und Telegram weiter!

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram

Partner

Weitere Beiträge für dich: