Anal-Training: Das Gym für deinen Po (ganz ohne Squats!)

Anal-Training: Das Gym für deinen Po (ganz ohne Squats!)

Für einen Bubble Butt musst du dich im Fitnessstudio mit Squats und Gewichten quälen. Da ist dieses Anal-Training eindeutig angenehmer! Mit Sextoys und einer großen Portion Forscherdrang erweiterst du deinen Horizont und dein Fassungsvermögen. Wir zeigen dir das beste Trainingsprogramm für gelungenen Analverkehr.

So bereitest du dich richtig auf Analsex vor

Normalerweise sollte der Darmausgang schön eng und fest verschlossen sein. Aber es gibt eine Ausnahme: Wenn du beim Analsex nicht vor verschlossenen Toren stehen willst, brauchst du einen gelockerten Anus. Der Muskelring sollte weich und flexibel sein, um Platz für den Penis oder den Strap-on zu schaffen. Durch Übung und Anal-Training kannst du die Dehnbarkeit deutlich erhöhen. 

Vorbereitung ist das halbe Leben. Das gilt auch für deine Aktivitäten im Schlafzimmer. Dein erstes Mal anal wird sich ungewohnt oder sogar unangenehm anfühlen, wenn du vorher keinen Probedurchlauf gestartet hast. Bevor du das erste Mal anal Sex hast, solltest du dich intensiv mit deinem Hintereingang beschäftigen, um deine Grenzen zu testen und zu erweitern. 

Der erste Schritt ist eine Erkundungsreise. Wie fühlen sich Berührungen zwischen den Pobacken an? Reagierst du empfindlich auf eine Massage an der Rosette? Kannst du direkt einen Finger einführen oder musst du schon beim Versuch dein einsames Vergnügen abbrechen?

Analdehnung für Anfänger und Fortgeschrittene

Der Po ist biologisch nicht dafür gemacht, dass etwas hineingesteckt wird. Du musst deinen Körper liebevoll überzeugen, den Anal-Dildo oder den Penis deines Partners aufzunehmen. Am besten funktioniert das durch Übung und Training. Wir empfehlen, deine ersten Experimente allein durchzuführen, damit du selbst Geschwindigkeit und Druck kontrollieren kannst.

Dabei solltest du nicht mit dem größten Sextoy anfangen, das du finden kannst. Besser ist ein Set mit Buttplugs in verschiedenen Größen. Nehme dir den kleinsten Anal-Plug und viel Gleitgel, das du großzügig am Poloch und an der Spitze des Plugs verteilst. Dann beugst du dich nach vorn und versuchst, ihn einzuführen.. 

Du wirst relativ schnell an einen Punkt kommen, der sich etwas schmerzhaft anfühlt. Halte den Druck für einen Moment aus! Tiefe Atemzüge helfen dir dabei, den Schmerz wegzuatmen. Wenn du kannst, berühre dich währenddessen am Kitzler oder am Penis – extrem geil in Kombination mit dem Druck von hinten! 

Die gute Nachricht: Wenn der Plug am inneren Muskelring vorbeigeglitten ist, hast du das Schlimmste überstanden. Du kannst ihn danach sogar im Alltag tragen, wenn du dich danach fühlst. Mit jeder Trainingssession wirst du weiter kommen und dich bald an die nächste Größe wagen können. Das Ziel: Ein Anal-Dildo, der beim Pegging zum Einsatz kommt oder der dem Penis deines Partners ähnelt. 

Ist Anal-Training gefährlich?

Der Anus ist ein Ringmuskel. Er kann nicht ausleiern oder schwächer werden. Du musst keine Angst haben, durch das Anal-Training inkontinent zu werden. Aber es gibt Risiken, die du bei deinem Training beachten solltest. 

Es ist wahr, dass manche Size Queens ihre XXL-Sextoys im Hintern aufnehmen können. Auch Anal-Fisting oder Extreme Anal sind beliebte Pornokategorien. Aber die Darstellerinnen und Darsteller machen das nicht zum ersten Mal und haben teils viele Monate geübt, um so dehnbar zu werden. 

Fissuren sind kleine oder größere Risse in der Haut, die durch zu heftige Dehnung entstehen können. Du kannst dir sicher vorstellen, dass sich das extrem unangenehm anfühlt. Zudem erhöht die offene Wunde im Analbereich das Risiko für eine Infektion mit Krankheitserregern. Mit Gleitgel kannst du die Reibung reduzieren und dir das Drama ersparen. 

Jeder Mensch hat eine andere (Schmerz-)Grenze und unterschiedliche körperliche Voraussetzungen. Wenn du beispielsweise mit Hämorrhoiden oder Darmproblemen kämpfst, musst du beim Anal-Training und beim Analverkehr vorsichtiger vorgehen. Finde heraus, wie dein Körper funktioniert, bevor du die nächsten Schritte gehst!

Kontaktiere uns!

Kontaktiere uns!

Du möchtest Camgirl werden oder mit Chatten Geld verdienen? Kontaktiere uns ganz unverbindlich für weitere Informationen!

* Hinweis: Wenn du dich über unseren Affiliate-Link anmeldest erhalten wir eine kleine Provision. Diese ermöglicht uns, dir weiterhin kostenlos exklusiven Content anbieten zu können.

Social Media

Erzähle auch anderen davon und empfehle den Beitrag auf Social-Media, WhatsApp und Telegram weiter!

Facebook
Twitter
WhatsApp
Telegram

Partner

Weitere Beiträge für dich: