+49 176 / 24 16 20 18 info@pornagent.de
Pornagent » Presse News » Luna Richter – Orgasmusgerechtigkeit Girl vs. Toy

Lovetoy-Erfahrung.de testet Sextoys – und das auf eine geradezu künstlerische Art und Weise.

Für das Projekt Girl vs. Toy verzierte Luna Richter bspw. Cupcakes und zeigte ihre Schminkroutine vor laufender Kamera.

Ein leises Summen begleitet sie. Immer wieder zuckt ihr Gesicht. Sie hält kurz inne. Das Summen wird lauter. Stoßartige Atembewegungen verraten den Zuschauern, dass hier nicht einfach nur eine Frau in einer Alltagssituation gefilmt wurde. Aber was passiert hier eigentlich?

Was keiner sieht, unter dem Tisch wird Lunas Klitoris währenddessen mit einem Sextoy stimuliert.

Warum es zu dieser außergewöhnlichen, wie auch lustigen Aktion gekommen ist, erklärt der Initiator des Projekts Girl vs. Toy selbst:

 Martin Semmler

„Nach wie vor ist der weibliche Orgasmus ein Tabu-Thema und von vielen Mythen umgeben. In Pornos und selbst Frauenzeitschriften werden oft völlig falsche Vorstellungen davon vermittelt, wie Frauen zum Höhepunkt kommen sollten. Mit unserem Projekt zeigen wir, dass klitorale Stimulation der sicherste Weg zum Orgasmus ist – sogar wenn die Frauen eigentlich abgelenkt sind.“

Ihr habt Lust auf mehr bekommen? Kein Problem! Im Folgenden noch ein Video:

Weitere Informationen zum neuen Projekt von Luna Richter gibt es natürlich auf ihrer offiziellen Website.

Auszüge aus verschiedenen Presseberichten findet Ihr zudem hier.

Auszug von Tag24.de

„Viele Frauen trauen sich immer noch nicht ihrem Partner offen zu sagen, was sie beim Sex brauchen, um zum Orgasmus zu kommen. Es gibt immer noch die unsinnige Vorstellung, dass der vaginale Orgasmus durch Penetration irgendwie besser ist als der klitorale Orgasmus. Mit diesem Vorurteil müssen wir aufräumen, um dem Ziel der Orgasmusgerechtigkeit näher zu kommen. Die allermeisten Frauen kommen nun mal am besten über die Klitoris.“

Auszug von Tonight.de

„Auf zwei männliche Orgasmen kommt im Schnitt nur ein weiblicher“: Martin Semmler, Initiator des Projekts „Girl vs Toy“, hat sich Höhepunkte vorgenommen –und zwar die weiblichen. Für ihn sind sie immer noch gesellschaftliche Tabu-Themen. Mit sechs Videos, die zeigen, wie Frauen während Alltagsbeschäftigungen durch Vibratoren befriedigt werden, will er für Aufmerksamkeit sorgen.“

Auszug von News.de

„Vor allem dem klitoralen Orgasmus wird oft zu wenig Beachtung geschenkt. Bei den meisten medialen Darstellungen von Sex erleben Frauen durch Geschlechtsverkehr die unglaublichsten Orgasmen. Viele Männer sind nicht zuletzt deshalb der Meinung, ihre Partnerin würde hauptsächlich durch vaginale Penetration zum Höhepunkt kommen. Mit dieser falschen Vorstellungen möchten die Initiatoren nun mithilfe ihres Kunst-Projektes aufräumen.“

Die vollständigen Artikel könnt Ihr hier nachlesen:

Share This